Verträge

Lieferantenrahmenvertrag Erdgas

Die Verbände BDEW, VKU und GEODE haben die Kooperationsvereinbarung zwischen den Betreibern von in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetzen (KoV) überarbeitet und am 29. März 2018 eine Änderungsfassung verabschiedet, die zum 1. Oktober 2018 in Kraft treten wird (KoV X).

 

Eine bedarfsgerechte Überarbeitung der KoV erfolgte aufgrund von gesetzlichen und regulatorischen Vorgaben sowie um den Erfordernissen aus dem Markt gerecht zu werden. In Erfüllung des § 61 Ziffer 3 der aktuell geltenden KoV in der letzten Änderungsfassung vom 27. Oktober 2017 informieren wir Sie hiermit über die Änderungen der Kooperationsvereinbarung. Die Änderungen betreffen auch die Anlage 3 der KoV (Lieferantenrahmenvertrag).

 

Der Abschluss ist erfreulicherweise nunmehr in Textform und auf elektronischem Weg möglich. Damit der Netzzugang ab dem 01. Oktober 2018 auf der Grundlage der KoV X gewährt werden kann, bitten wir Sie uns den Abschluss des Lieferantenrahmenvertrages Gas (KoV X) schriftlich per E-Mail zu bestätigen.

 

Bitte nennen Sie in der Bestätigung beide Vertragspartner. Wir bitten Sie um Bestätigung per Mail an: vertrag@n-hf.de

 

 

Lastflusszusagen in Form von Abschaltverträgen (LiFA)

Die terranets bw führt zum 1. Januar 2018 ein neues Produkt zur Stabilisierung der Gasversorgung in Baden-Württemberg bei Lastspitzen ein. Lastflusszusagen in Form von Abschaltverträgen (LiFA) ist ein temporäres Produkt zur Stabilisierung des Netzes, das vorhandene Spitzenlastinstrumente und Abschaltpotenziale von Lastgangkunden nutzt. LiFA dient der Überbrückung eventueller Kapazitätslücken bis Ausbaumaßnahmen im Gastransportnetz realisiert sind. Das Produkt bietet einen effizienten Einsatz der Anlagen sowie eine höhere Planbarkeit über die Lastentwicklung im Netzgebiet.

Informationen zum Produkt, insbesondere zu den Vertragsmodalitäten, möglichen Unterbrechungszeiträumen und der Ausschreibung können Sie dem Produktblatt sowie der Homepage der terranets bw entnehmen.

Das Produkt richtet sich an alle Lastgangkunden mit Abschaltpotenzial. Auch Abschaltpotenziale geringer 10 MW können durch Kapazitätsbündelung in der Ausschreibung Berücksichtigung finden.

Gerne können Sie sich bei Interesse direkt an uns wenden. Telefonisch stehen wir unter der Nr. 07131 6499-110 zur Verfügung oder schreiben Sie uns eine E-Mail an gas@n-hf.de.

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen, dann rufen Sie uns an oder mailen Sie.
Unter Marktpartnerinformation finden Sie unsere Kontakdaten.